"Talent ist wichtiger als Technik"

- Andreas Feininger -

  • Black Facebook Icon
  • Flickr - Black Circle
- Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Anfragen zur Verwendung via Kontakt -
- All pictures are copyrighted -
  • Aisen

Bis zum Scheiterhaufen - Schweizer Premiere in Pratteln

Zur Zeit der spanischen Herrschaft, etwa um 1600, wohnt in einem kleinen Dorf an der Schelde in Belgien Elisabeth de Grutere mit ihrer Tochter Kathleijn.


Ihr Mann war vor einigen Monaten in die Universitätsstadt Lovensis gezogen, um dort für seine Frau ein ganz besonderes Kräuterbuch zu besorgen. Elisabeth hilft den Dorfbewohnern, die mit ihren täglichen Problemen zu ihr kommen.


Hierfür gebraucht sie Mittelchen, die vor allem durch den Aberglauben der einfachen Leute eine Wirkung haben. Ganz geheuer sind diesen die Heilungen mit den seltsamen Kräutern allerdings nicht. Man munkelt im Dorf, Elisabeth sei eine Hexe und mit dem Teufel im Bunde.



Anna, Kathleijns eifersüchtige Nebenbuhlerin um die Gunst des jungen Thomas, spinnt eine gefährliche Intrige, die dazu führt, dass Kathleijn der Hexerei beschuldigt wird und schliesslich auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden soll.


Elisabeth möchte ihre Tochter vor den Fängen der Heiligen Inquisition retten und ersinnt einen waghalsigen Plan zur Rettung.


Regie - Niggi Reiniger

Komponist - Bert Appermont

Musikalische Leitung - Bernhard Dittmann


Cast

Elisabeth - Claudia Schill

Anna -Claudia Kübler

Kathleijn -Naemi Mettler

Thomas - Manuel Weinmann

Urs Schmassmann

Meier - Tobias Gerber

Pastor - Thomas Hardegger