• Aisen

Weltpremiere Musical Storm in Bülach

01-05-2009

Bilder, Story und Cast von der Weltpremiere des Musicals Storm in Bülach vom 1. Mai 2009. Die Bilder entstanden für die Produktion und diverse Magazine.


Es ist schon spät am Abend. In einer Grossstadt am Meer irgendwo auf diesem Planeten zieht ein zerstörerischer Sturm auf. Dächer werden weggerissen, Bäume entwurzelt, und mittendrin suchen die Menschen panisch Schutz vor der wütenden Natur.

1. Akt: Unbeeindruckt von der offensichtlichen Gefahr entscheidet sich der raubeinige Barmann AJ seinen Laden offen zu halten und die Geschehnisse um den Sturm am Fernseher zu verfolgen. Nun weht ihm das Schicksal in der Maske des Sturms die ersten Wetterflüchtlinge durch die Tür. Mit sich bringt ein jeder seine Besonderheiten, Träume, Sorgen, Lieben und Hoffnungen, die sich entfalten und umeinander ranken als der Sturm über den Dächern poltert.



Da ist zum Beispiel der Kriegsberichterstatter Lance, der mit Whiskey seine traumatischen Erlebnisse auszublenden versucht, während Lou - eine hiesige Liebesdienerin - ihm Gesellschaft leistet, und mit Lance alten Kriegskamerad und Ex-Marine AJ fachsimpelt. Eine Gruppe gelangweilter junger Leute pöbeln Lou an, die sich vehement wehrt. Aus diesem Ausbruch geht ein Gespräch mit der alleinerziehenden Mutter Maria.



Gebeutelt vom Wetter rauscht die sonst makellos gestylte und immer arrogante Investmentbankerin Eve in die Bar, und wird schon bald als Corpus Delicti von Giannis Arbeitslosigkeit entblösst. Newsflashs zum Sturm flackern über den Bildschirm. Das Licht fällt aus und Teile der Einrichtung der Bar gehen zu Bruch als sich der Sturm mit voller Wucht bemerkbar macht.



2. Akt: Der Strom ist wieder da und die meisten Gäste helfen dabei, in die Bar wieder sowas wie Ordnung zu bringen. AJ rät Sascha, sich ein Herz zu fassen und Maria seine lang gehegten Gefühle zu gestehen. Ein Handy, ein Glas Cola und Flecken auf einer Jacke verursachen einen Rap zwischen den Generationen, während sich drei Ladys zu Frauengesprächen auf die Toilette zurückziehen.

Der Sturm beginnt sich zu legen und die Gemüter beruhigen sich. Gianni erhält ein unerwartetes Jobangebot von Eve. Sascha und Maria haben sich endlich gefunden. Die Ruhe nach dem Sturm bringt Hoffnung mit sich - Hoffnung für ein besseres Leben und der Glaube an die eigene Kraft es zu erleben.



Alex Johnson: Autor Andreas Winkler: Komponist

Markus Buehlmann: Regisseur und Choreograph

Sean Stephens und Evelyn Bähler: Co-Choreographen

Anne Maria Schmid: Regieassistenz

Darsteller David Moore, Eveline Suter, Ulrike J. Nieding, Gunvor Guggisberg und andere


>Link auf Galerie<



"Talent ist wichtiger als Technik"

- Andreas Feininger -

  • Black Facebook Icon
  • Flickr - Black Circle
- Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Anfragen zur Verwendung via Kontakt -
- All pictures are copyrighted -