• Aisen

Steinböcke am Gemmenalphorn

Es ist Samstag im November und die Wanderer laufen auf 2000 Metern Höhe im T-Shirt rum. Verkehrte Welt.

Da der Wetterbericht solche Verhältnisse prognostizierte und ich mein 600mm und Rücksack ausprobieren wollte nahm ich mir die Wanderung vom Niederhorn zum Gemmenalphorn und von da runter zur Ortschaft Waldegg (Beatenberg) vor. Ich war allerdings nicht alleine mit der Idee.


Es sind schon soviele Wanderer frühmorgens unterwegs, dass sich die Steinböcke in die Felsen verziehen und ich froh um mein Canon EF 600mm f/4 mk III bin, mit welchem ich die Tiere nahe heran holen kann.



Wenn man sich die Zeit nimmt und in den Felsen nach den Geissen sucht, wird man schnell fündig. Hier ein paar Steingeissen nahe dem Niederhorn mit ihren Jungen.




Dann kurz bevor der Weg auf der Krete zu Ende ist und ich hinunter ins Tal gehe, sehe ich endlich auch mal einen Steinbock. Er sitzt gemütlich wiederkäuend unterhalb des Weges, doch leider ein interessantes Foto will so aus über 100 Meter Entfernung von oben herab nicht gelingen.


Also ist Klettern angesagt, mit obigem Foto wollte ich mich nicht zufrieden geben, wenn ich schon den riesen Rücksack voll mit Fotogeraffel rumschleppe.


Aus 60 Metern Distanz und dem 2-fach Konverter ist dann dies Foto geglückt, wenn auch noch nicht ganz das Gewünschte.


Nach einer gefühlten Ewigkeit hat er dann genug Wiedergekäut und sich gemächlich auf den Weg gemacht und mir die Fotos beschert, auf die ich gehofft habe.





Das Hochklettern auf den Weg war danach dann allerdings ziemlich schweisstreibend. Am morgen war die Thermounterwäsche noch eine gute Idee, jetzt allerdings.....



"Talent ist wichtiger als Technik"

- Andreas Feininger -

  • Black Facebook Icon
  • Flickr - Black Circle
- Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Anfragen zur Verwendung via Kontakt -
- All pictures are copyrighted -