top of page
  • AutorenbildAisen

London

Aktualisiert: 13. Sept. 2023

Im Dezember nach London? Was kann man mehr erwarten wie kalt, nass und dunkel? Naja, Fotos bei schönem Wetter kann jeder.


Anfang Dezember sollte es für vier Tage nach London gehen, es wurden unfreiwillig sechs daraus. Im Handgepäck war die Olympus OM-D E-M1 Mark III mit diversen Festbrennweiten sowie dem Olympus M.Zuiko 7-14 F2.8 Pro. Nach der Reise war klar, das dieses Zoom auch durch eine Festbrennweite ersetzt werden wird. Doch dazu später mehr.


Neben diversen Musicals, welche ich besuchen wollte, habe ich mich im Vorfeld informiert, welche Orte typische Fotospots sind. Der grössere Aufwand war dann die Suche nach den Standorten, von wo aus diese Spots am Besten aufzunehmen sind.

Hochhäuser Canery Wharf (M.Zuiko 12mm f/2, ISO 1600, 1/13s, f2.0)

Die Unterkunft war diesmal nicht im Zentrum um Victoria Station oder Kings Cross sondern in der Canary Wharf, ein modernes Geschäftsviertel mit guter Bus und U-Bahn Anbindung an die Innerstadt. War bei früheren Besuchen in London die Bahnkarte mit Magnetstreifen ein Ärgernis ohne Ende, so funktionierte die kontaktlose Oyster-Card ohne Probleme.

Canary Wharf Heron Quays DLR (M.Zuiko 12mm f/2, ISO 1600, 1/4s, f/6.3)

Die Canary Wharf hat ihren Namen daher, dass von hier aus der Handel vor allem mit exotischen Früchten mit den Kanarischen Inseln abgewickelt wurde. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts verfielen die Docks und die kommerzielle Nutzung wurde 1980 eingestellt. Zehn Jahre später begann die Überbauung und Entwicklung als modernes Geschäftsviertel. Die Erschliessung mit der Docklands Light Railway (DLR) und Elizabeth Line macht ein Reisen in alle Richtungen der Stadt einfach.

Canary Wharf U-Bahn (M.Zuiko 7-14 2.8 Pro, ISO 320, 1.4s, f/9)

Das folgende Bild ist mitunter der Grund, das heute ein Panasonic Leica 9mm 1.7 anstelle des Zooms mit dabei ist. Wer sich achtet wird die Geisterbilder der Fluoreszenzlampen sehen.

Canary Wharf U-Bahn (M.Zuiko 7-14 2.8 Pro, ISO 4000, 1.30s, f/5)

Am nächsten Tag geht es bei eisigen Temperaturen durch diverse Second Hand Markets und schlussendlich durch Notting Hill. Doch leider bieten die dortigen Märkte wenig fotogenes und sind wie alle touristischen Märkte, sei es in London, Lissabon oder Grosseto, von billigem chinesischem Schund überschwemmt.

Das Warten auf die U-Bahn lässt sich vertreiben mit dem Spielen mit der Belichtungszeiten um die Züge verschwimmen zu lassen.

U-Bahn Notting Hill Gate (Panasonic Leica 15mm f1.7, ISO 500, 1/5s, f/7.1)
Markt in Greenwich (Panasonic Leica 15mm 1.7, ISO 400, 1/250s, f/1.8)

Abends zeigt sich die Canary Wharf in weihnachtlichem Glanz. Die Canary Wharf ist die Gegend in London mit der grössten Dichte an Kunstwerken im öffentlichem Raum.

Two Men on a Bench von Giles Penny (M.Zuiko 12mm 2.0, ISO 1000, 1/25s, f/2)

Ein Rundgang entlang den Kunstwerken durch die Canary Wharf lohnt sich, ich verzichte auf die Fotos der Kunstwerke und verweise hier auf die >Webseite 'Art on the Estate'<, wo alle Infos zu finden sind.


Die Thames Barrier ist mit dem öffentlichen Verkehr nicht weit weg und das Wetter zeigt sich heute von seiner besten Seite. Dieses Bauwerk ist weltweit eines der grössten gegen Sturmfluten.

Thames Barrier (M.Zuiko 7-14 2.8, ISO 400, 1/1000s, f/5.6)

Die Anlage ist seit 1982 in Betrieb und misst 520 Meter. Sie ist in 10 Stahlwehre aufgeteilt und jedes der vier grossen Tore wiegt 3300 Tonnen. Ein Tor kann in 10 Minuten geschlossen werden, jedoch die Ganze Länge braucht 1.5 Stunden.

Thames Barrier (M.Zuiko 45mm 1.8, ISO 400, 1/1600s, f/6.3)

Wenn schon einmal schönes Wetter ist geht es mit DLR und Bus zum >Highgate Cemetery<, dem Friedhof auf dem unter anderem Karl Marx begraben liegt. Das ich nur ihn erwähne liegt daran, das ich als Nicht-Engländer viele der Berühmtheiten, welche hier auch noch begraben liegen, schlicht nicht kenne.

Highgate Cemetery (Panasonic Leica 15mm 1.7, ISO 400, 1/250s, f/2)

Auf dem Friedhof liegen rund 170'000 Personen in 53'000 Gräbern. Eröffnet wurde der Friedhof 1839 und ist bis heute in Betrieb.

Highgate Cemetery (M.Zuiko 7-14 2.8, ISO 400, 1/50s, f/5.6)

Am nächsten Tag war es mit dem schönen Wetter bereits vorbei und der Nebel, die Nässe und Kälte zog durch die Häuser. Und vor allem auch in die Cafés und Restaurants. Viele Türen schliessen nicht richtig und auf der einen Seite wird man geröstet durch die Heizung und auf der Anderen schockgefroren.

London Eye (M.Zuiko 45mm 1.8, ISO 400, 1/640s, f/5)

Das neblige Wetter erlaubt aber das eine oder andere Bild wie man es für London erwartet.

Palace of Westminster (Panasonic Leica 15mm 1.7, ISO 400, 1/320s, f/5.6)
Big Ben (Panasonic Leica 25mm 1.4, ISO 400, 1/125s, f/7.1)
Big Ben (Panasonic Leica 25mm 1.4, ISO 400, 1/400s, f/5.6)

In der Nähe des Big Ben sitzt die Ballerina seit 1988 neben dem Royal Opera House im Bezirk Covent Garden.

The Young Dancer (Panasonic Leica 25mm 1.4, ISO 400, 1/1000s, f/1.4)

Ein beliebtes Sujet ist auch die Tower Bridge, hier ein Versuch von einem Standort nahe dem Wolkenkratzer 'the Shard'. Die 1894 eröffnete Brücke überspannt die Themse auf 244m. Die ehemaligen Dampfmaschinen, welche die Brücke bis 1976 anhoben, sind noch im Maschinenraum zu besichtigen.

Tower Bridge (M.Zuiko 75mm 1.8, ISO 640, 1/500s, f/3.2)

Auch 'The Shard' ist eines der Wahrzeichen, welches in das Fotoalbum eines London Besuches gehören. Auch hier der Versuch von einem nicht so üblichen Standort aus.

The Shard (Panasonic Leica 25mm 1.4, ISO 400, 1/400s, f/5.6)

Die schon bald eintretende Dunkelheit verleitet einem zum Spielen mit der Belichtungszeit. Der Bildstabilisator in der Olympus lässt 0.4s aus der Hand locker zu.

Strassenszene (Panasonic Leica 15mm 1.7, ISO 64, 0.4s, f/10)

Abends fängt es an zu schneien, eine Seltenheit in London. Am nächsten Tag wird der Flug abgesagt und um 2 Tage verschoben. Auch auf den Strassen herrscht Chaos und somit in den U-Bahnen, man braucht locker 45 Minuten um in den übervollen Zug zu gelangen. Schnee ist man hier wahrlich nicht gewöhnt.

Canary Wharf Schneefall (Panasonic Leica 15mm 1.7, ISO 1600, 1/30s, f/1.8)

Durch die von EasyJet bezahlte Verlängerung des Aufenthalts konnte ich noch einige Galerien und Museen besuchen, welche ansonsten nicht in den vier Tagen Platz gefunden hätten. Und natürlich hat es auch noch für das eine oder andere Bild gereicht. Das nachfolgende Bild ist ab Stativ entstanden. Man beachte, dass das Panasonic Leica 25mm 1.4 auch für Blendensterne geeignet ist (Vergrössern durch klicken auf das Bild).

Millennium Bridge (Panasonic Leica 25mm 1.4, ISO 400, 4s, f/8)

Der Kreuzer HMS Belfast von 1936 liegt in London nahe der Millenium Bridge und kann als Museum besucht werden.

HMS Belfast (M.Zuiko 45mm 1.8, ISO 400, 1/20s, f/1.8)

Alles in allem hat auch der kalte und nasse Dezember seinen Reiz in London, wenn auch Handschuhe, Mütze und Schal ständige Begleiter sind. Und es braucht nicht immer die schwere Ausrüstung, eine handvoll MFT-Objektive und die E-M1 in der Freitagtasche genügen vollauf.






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page