"Talent ist wichtiger als Technik"

- Andreas Feininger -

  • Black Facebook Icon
  • Flickr - Black Circle
- Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Anfragen zur Verwendung via Kontakt -
- All pictures are copyrighted -
<p>11-12-2010</p>

<p>Isabelle Flachsmann ist Schauspielerin, S&auml;ngerin, T&auml;nzerin und eine der wenigen MusicaldarstellerInnen, welche einem breiten Publikum in der Schweiz bekannt sind. Sie gibt sich aber alles andere wie divenhaft und beantwortet selbst die hundertste Frage der Kinder bei &laquo;Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat&raquo; geduldig und mit Humor.<br />
<br />
Sie absolvierte ihre Ausbildung in New York und stand unter anderem am Broadway im Musical &laquo;42nd Street&raquo; und in der ber&uuml;hmten &laquo;Radio City Music Hall&raquo; in New York auf der B&uuml;hne. In Deutschland war sie unter anderem in den Musicals &laquo;Saturday Night Fever&raquo;, &laquo;Starlight Express&raquo; und &laquo;Keep Cool&raquo; sowie der Rockoper &laquo;Tommy&raquo; von The Who zu sehen.<br />
<br />
Es w&uuml;rde zu weit f&uuml;hren, w&uuml;rde man alle ihre Auftritte, Choreografien und Filme in der Schweiz aufz&auml;hlen, bei denen sie mitwirkte. Bei &laquo;die Patienten&raquo; schrieb sie an der Geschichte mit und spielte die Hauptrolle, fiel in den letzten Vorstellungen in Basel aber leider aus gesundheitlichen Gr&uuml;nden aus. Obiges Foto entstand vor der B&uuml;hne in der Sch&uuml;tzi in Olten, wo sie an der Musik-Gala &laquo;Musical meets X-Mas&raquo; auftrat. Ihr n&auml;chstes Engagement ist in &laquo;Gut gegen Nordwind&raquo; in Seeb.</p>

Isabelle Flachsmann

11-12-2010

Isabelle Flachsmann ist Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und eine der wenigen MusicaldarstellerInnen, welche einem breiten Publikum in der Schweiz bekannt sind. Sie gibt sich aber alles andere wie divenhaft und beantwortet selbst die hundertste Frage der Kinder bei «Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat» geduldig und mit Humor.

Sie absolvierte ihre Ausbildung in New York und stand unter anderem am Broadway im Musical «42nd Street» und in der berühmten «Radio City Music Hall» in New York auf der Bühne. In Deutschland war sie unter anderem in den Musicals «Saturday Night Fever», «Starlight Express» und «Keep Cool» sowie der Rockoper «Tommy» von The Who zu sehen.

Es würde zu weit führen, würde man alle ihre Auftritte, Choreografien und Filme in der Schweiz aufzählen, bei denen sie mitwirkte. Bei «die Patienten» schrieb sie an der Geschichte mit und spielte die Hauptrolle, fiel in den letzten Vorstellungen in Basel aber leider aus gesundheitlichen Gründen aus. Obiges Foto entstand vor der Bühne in der Schützi in Olten, wo sie an der Musik-Gala «Musical meets X-Mas» auftrat. Ihr nächstes Engagement ist in «Gut gegen Nordwind» in Seeb.